/**/ <img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=615464438653565&ev=PageView&noscript=1"/> /**/
Unsere Website verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die in Ihr Browser speichert und bei jedem Aufruf unserer Website an uns übermittelt. Wenn Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie die Verwendung von Cookies verhindern möchten, können Sie in den meisten Browsern eine entsprechende Einstellung zum Deaktivieren von Cookies vornehmen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Diesen Cookie-Hinweis schließen
Einstellung wird für 30 Tage gespeichert
Banner
Frau_beim_Arzt

Dysphagie

Dysphagie bedeutet „Schluckschwierigkeit“ und reicht von Problemen beim Hinunterschlucken bestimmter Nahrungsmittel oder Getränke bis zur völligen Schluckunfähigkeit.
Es werden zwei Hauptarten unterschieden: die Dysphagie, die den Mund-Rachen-Raum (hinterer Teil des Halses) betrifft, und die Dysphagie, bei der die Schluckstörung im Bereich der Speiseröhre (der vom Hals bis zum Magen führende Muskelschlauch) besteht.
Dysphagie kann Ihre Nahrungsaufnahme beeinträchtigen und zu Unterernährung und Dehydratation führen. Dysphagie-Patienten haben sich möglicherweise darauf eingestellt, bestimmte, schwer schluckbare Nahrungsmittel zu vermeiden. Manche Patienten sind auch dazu übergegangen, weniger zu essen und zu trinken, weil die Nahrungsaufnahme langwierig und mühselig geworden ist oder weil sie befürchten, würgen zu müssen. Zerkleinerte Nahrung ist zwar leichter zu schlucken, ihr Energiegehalt ist jedoch um 45 % verringert. Dadurch wird es schwerer, genügend Nährstoffe aufzunehmen, um das Körpergewicht zu halten.


Haben Sie oder Ihre Angehörigen Schwierigkeiten oder Probleme im Bereich des "Schluckens"? Dann kommen Sie zu uns. Unsere Therapeuten arbeiten mit Ihnen oder Ihren Angehörigen daran, dass das Essen und Trinken wieder zu den angenehmen Seiten des Lebens gehört.

Ergotherapie

Über 20 Jahre Praxisnetz Schürholz Sievers
Ergotherapie und Logopädie für Kinder und Erwachsene
Neumünster, Preetz, Hamburg und 2
 x in Kiel